Für die Zukunft gerüstet

Die WIN Energie AG ist eine Netzbau und -betriebsgesellschaft und Erdgas/Biogas-Versorger in der Region Winterthur Nord. Als Tochterunternehmung der GRAVAG Energie AG profitiert WIN ganz direkt von ihrem Mutterunternehmen. Um den Herausforderungen einer zukünftigen Marktöffnung für Erdgas Rechnung zu tragen, strebt GRAVAG ein stetiges Wachstum durch die Erschliessung neuer Gebiete mit Erdgas/Biogas über Tochterunternehmen wie WIN an.

Kundenbeziehung

Die WIN Energie AG ist in erster Linie ein Erdgas/Biogas-Versorger. Das geplante Versorgungsgebiet umfasst die Gemeinde Seuzach mit den Ortsteilen Unter- und Oberohringen. Neben dem Netzanschluss bietet WIN ihren Kunden eine Reihe von Dienstleistungen an, wie zum Beispiel die Beratung bei einer Heizungssanierung. Da WIN eine reine Netzbau und -betriebsgesellschaft ist, werden die am WIN-Versorgungsnetz angeschlossenen Liegenschaften durch die GRAVAG Energie AG, die Muttergesellschaft von WIN, beliefert. GRAVAG ist damit der Erdgas/Biogas-Lieferant der WIN-Kunden.

Entstehung

Die WIN Energie AG wurde im Mai 2018 von der GRAVAG Energie AG, zum Zweck der Erschliessung der Region Winterthur Nord mit Erdgas/Biogas, gegründet. Um ein weiteres Wachstum von GRAVAG zu ermöglichen, wurde die Erschliessung neuer Regionen unerlässlich; die Erweiterung des Erdgas/Biogas-Netzes in ihrem angestammten Gebiet (St. Galler Rheintal und Appenzellerland) war praktisch ausgeschöpft. Um einer zukünftigen Öffnung der Leitungsnetze für Drittanbieter vorzugreifen und mit Bündeleinkäufen bessere Konditionen auf dem Energiemarkt zu erzielen, wurde WIN – wie auch ihre Tochtergeselleschaft, die EZO Energie AG – als Netzbau und -betriebsgesellschaft positioniert, die GRAVAG als deren Erdgas/Biogas-Lieferant.

Zukunft

Geplant ist im Frühjahr 2019 mit dem Bau der Erdgas/Biogas-Transportleitung zu beginnen. Im Herbst 2019 sollen die ersten Liegenschaften in Seuzach ans WIN-Erdgas/Biogas-Netz angeschlossen werden. Bis 2021 soll dann der Vollausbau des Leitungsnetzes in Seuzach und den Weilern Unter- und Oberohringen abgeschlossen sein. Geprüft wird, ob ebenfalls die Gemeinden Hetlingen und Neftenbach mit Erdgas/Biogas versorgt werden können. Ist das möglich, würde gesamthaft ein Gebiet mit rund 15'000 Einwohnern erschlossen. Die Absatzerwartungen bis 2025 betragen ca. 36 GWh.

Tochterunternehmen der GRAVAG Energie AG und unser Erdgas/Biogas-Lieferant

Mitglied des Verbandes der Schweizerischen Gasindustrie (VSG)

Zertifiziert nach
ISO 9001 und ISO 14001